Weihnachtsaktion in Feldkirchen

Weihnachtsgeschenke für Senioren

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die traditionelle Senioren-Weihnachtsfeier in der Gemeinde Feldkirchen abgesagt werden. Um den ansässigen Seniorinnen und Senioren trotzdem eine Freude zu bereiten, hat Bürgermeister Andreas Janson, mit freundlicher Unterstützung des Gemeinderates, bereits zum zweiten Mal weihnachtliche Geschenktüten zusammengestellt.

Die insgesamt 1000 Weihnachtssäckchen wurden am vergangenen Wochenende durch den Burschenverein Feldkirchen und dem Madlverein Blaue Engerl Feldkirchen im Gemeindegebiet verteilt. Die Seniorinnen und Senioren ab 64 Jahren erhielten unter anderem Lebkuchen, Schokolade, Wurst, Käse, Tee, Sekt und ein kleines Weihnachtsbäumchen.

Warum ein Baum? Immergrün steht als Symbol für nachwachsendes Leben, Ausdauer und Überleben. „Gerade in der Pandemie brauchen wir Ausdauer, aber auch Optimismus und Gemeinschaft“, sagt Bürgermeister Andreas Janson.

Die Seniorinnen und Senioren wurde von der Gemeinde in einem Weihnachtsbrief eingeladen, die jungen Fichten im eigenen Garten zu pflanzen. So könnte Feldkirchen nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter grüner werden. Auch der Nachhaltigkeitsgedanke spielte bei der Aktion eine Rolle: jährlich werden unzählige Christbäume aus fernen Ländern für die Weihnachtszeit geschlagen. Die verschenkten regional-gewachsenen Bäume könnten im Topf mehrere Jahre als Christbaum genutzt werden.

An der Weihnachtsaktion der Gemeinde Feldkirchen waren neben zahlreichen Mitarbeiter*innen der Verwaltung und des Bauhofs, auch die Kinder der Klasse 2a an der Grundschule Feldkirchen integriert. Sie halfen fleißig beim Verpacken der Fichtenbäumchen.

Drucken Nach oben