Umgebungslärm Bayern

Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm; hier: öffentliche Bekanntmachung der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung

Das Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz führt derzeit eine Lärmaktionsplanung für Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ballungsräumen und für Bundesautobahnen in Ballungsräumen durch, um dem anhängigen Vertragsverletzungsverfahren Nr. 2016/2016 gegen die Bundesrepublik Deutschland, von dem Bayern ebenfalls betroffen ist, entgegenzuwirken.

Die nach Art. 8 Abs. 7 der Umgebungslärmrichtlinie i. V. m. § 47d Abs. 3 BlmSchG erforderliche Öffentlichkeitsbeteiligung findet in zwei Stufen statt.

Die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung hat vom 28.02. - 28.03,2019 stattgefunden. Die Ergebnisse der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung wurden analysiert, ausgewertet und sind seit 06.08.2019 auf der Internetseite http://www.umgebungslaerm.bayern.de/ veröffentlicht.

Für die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung steht Bürgern und Gemeinden unter http://www.umgebungslaerm.bayern.de/oeffentlichkeitsbeteiligung/index.htm vom 11.11.-23.12.2019 erneut die Möglichkeit zur Beteiligung an diesem Verfahren zur Verfügung.