Ukrainische Kriegsflüchtlinge müssen sich registrieren

Ukraine Registrierung

Ankommende Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine müssen sich bitte zunächst im rund um die Uhr geöffneten Ankunftszentrum der Regierung von Oberbayern anmelden.

Adresse: Maria-Probst-Straße 14 in München (Bushaltestelle: Margot-Kalinke-Straße, nächste U-Bahnstation: Kieferngarten

Dort werden die Personen zunächst registriert und bei Bedarf – also wenn keine private Unterkunft im Verwandten-/Bekanntenkreis vorhanden ist – in das Unterbringungssystem in Oberbayern übergeführt. Dies ist auch ohne die Stellung eines Asylgesuches möglich.  

Wichtig:

Alle Personen, die im Landkreis München untergekommen sind, müssen sich bei der Regierung von Oberbayern im Ankunftszentrum in der Maria-Probst-Straße registrieren. Vielfach herrscht jedoch die Annahme, diese Registrierung könnte alternativ in unserem „Ankunftszentrum“ in Haar vorgenommen werden. Diese Möglichkeit besteht leider nicht. Das dezentrale Ankunftszentrum dient – wie in anderen Kreisverwaltungsbehörden auch – allein der Verteilung der von der Regierung von Oberbayern dem Landkreis München zugewiesenen Personen auf Unterkünfte. Es stellt keine Einrichtung dar, die Entlastungsaufgaben des ANKER der Regierung von Oberbayern übernimmt.

Weitere Info gibt es unter:

https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/informacija-dlja-gromadjan-ukrajijini-information-fuer-ukrainische-fluechtlinge-im-landkreis-muenchen/ 

oder

www.landkreis-muenchen.de/ukraine

Drucken Nach oben