Wellcome Angebote

Angebote für Ukrainer in Feldkirchen

Hier finden Sie verschiedene Angebote von Feldkirchner Vereinen und Institutionen für ukrainische Flüchtlinge. Weiterlesen

Hotline rund um das Thema Ukraine - Гаряча лінія для всього України

Das Landratsamt München hat eine zentrale Rufnummer eingerichtet, unter der Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis München Fragen zum Thema Ukraine stellen können:

Hotline für Fragen zur Aufnahme Geflüchteter im Landkreis München: 089 / 6221-1800

(Montag bis Freitag täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr)

 

Окружний офіс Мюнхена створив центральний телефонний номер, за яким громадяни району Мюнхена можуть задати питання про Україну:

Гаряча лінія з питань прийому біженців в районі Мюнхена: 089 / 6221-1800

(З понеділка по п’ятницю щодня з 8:00 до 16:00)

 

Ukrainische Fachkräfte gesucht

Pressemitteilung des Landkreises München (22.06.2022) - Der Landkreis München sucht dringend ukrainische Fachkräfte für Kitas und Schulen.

Rund 5000 Geflüchtete aus der Ukraine haben im Landkreis München Zuflucht gefunden. Viele von ihnen möchten möglichst schnell auf eigenen Füßen stehen, arbeiten, Geld verdienen und damit ein Stück Normalität zurückgewinnen.


Sind auch Sie auf der Suche nach einer passenden Arbeitsstelle? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!


Wir freuen uns auf Bewerbungen mit den unterschiedlichsten Eignungen und möchten Sie ermutigen Ihre Fähigkeiten bei uns einzubringen, ganz nach dem Motto: „Ukrainer helfen Ukrainern.“ Hierfür setzen wir keine bestimmten Qualifikationen voraus. Ihre Möglichkeiten werden wir in einem persönlichen Gespräch erörtern.


Für unsere Kinderbetreuungsmöglichkeiten im Landkreis München suchen wir dringend pädagogische Fachkräfte.

Sie arbeiten gerne mit Kindern?

Dann wenden Sie sich an Frau Behbehani:
E-Mail: Ingrid.Behbehani@lra-m.bayern.de
Tel.: 089 / 6221 - 2209


Sie wollen ukrainische Schüler unterstützen?
Sie sind zudem eine ausgebildete Lehrkraft?


Dann wenden Sie sich bitte an das Staatliche Schulamt im Landkreis München.
E-Mail: Schulamt@lra-m.bayern.de


Wenn Sie in Deutschland eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle suchen, finden Sie Unterstützung bei
der Bundesagentur für Arbeit. Unter der Telefonnummer: 0911 / 178 - 7915 erhalten Sie telefonische
Beratung auf Ukrainisch oder Russisch.


Weitere Informationen finden Sie zudem auf unserer Website:www.landkreis-muenchen.de/ukraine



Українці допомагають українцям!
Близько 5000 біженців з України знайшли притулок в районі Мюнхена. Більшість з них хочуть
якомога швидше мати можливість, бути незалежними, працювати, заробляти кошти і таким чином
повернутися до нормальної буденності життя.


Ви знаходитесь у пошуку підповідного місця для роботи? Тоді зв’яжіться з нами!


Ми з нетерпінням чекаємо Ваших заявок з різноманітними професійними придатностями та
хочемо Вас заохотити розділити з нами Ваші здібності відповідно до девізу: «Українці допомагають
українцям».
Для надання послуг по догляду у дитячих закладах в районі міста Мюнхен ми терміново шукаємо
фахівців..
Ми терміново шукаємо педагогічних спеціалістів(викладачів) для наших дитячих закладів у районі
Мюнхен.
 Вам подобається працювати з дітьми ?
Тоді зверніться до пані Бехбехані (Frau Behbehani):
за єлектрлнною: Ingrid.Behbehani@lra-m.bayern.de
тел.: 089 / 6221 - 2209
 Хочете підтримати українських школярів?
 Ви також кваліфікований викладач за освітою?

Тоді, буль ласка, зверніться до державного департаменту освіти в районі Мюнхен за
єлектронною: Schulamt@lra-m.bayern.de
Якщо Ви у пошуку роботи або навчання в Німеччині,ви можете отримати інформаційну
консультацію у федеральному агентстві зайнятості по підбору персоналу.
Телефонну консультацію ви отримаєте за номером : 0911/178-7915 на українській та
російською мовами.
Більш детальну інформацію Ви знайдете на нашому сайті

Grundsicherung für Ukrainische Flüchtlinge ab Juni 2022

Ab 1. Juni 2022: Grundsicherung für Geflüchtete aus der Ukraine

Anträge stehen ab sofort auf der Website des Landkreises zur Verfügung

Geflüchtete aus der Ukraine beziehen bisher Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Ab dem 1. Juni 2022 erhalten sie, stattdessen Leistungen der Grundsicherung. Dem vom Bundestag beschlossenen Gesetz hat der Bundesrat inzwischen zugestimmt. Erwerbsfähige Geflüchtete und ihre Kinder bis zum 25. Lebensjahr, die sich derzeit im Landkreis München aufhalten, können dann als sogenannte Bedarfsgemeinschaft Leistungen beim Jobcenter des Landkreises beantragen. Dafür benötigen sie eine Fiktionsbescheinigung (Bestätigung über die Beantragung eines Aufenthaltstitels) oder einen entsprechenden Aufenthaltstitel.

Geflüchtete, die in den letzten Wochen und Monaten bereits Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen haben, können jetzt die Leistungen der Grundsicherung mithilfe eines Online-Formulars beantragen. Der Antrag steht samt Erläuterungen sowohl in ukrainischer als auch in russischer Sprache auf der Website des Landkreises unter www.landkreis-muenchen.de/kurzantragsgb2-online-ukraine zur Verfügung. Die Antragstellung kann komplett auf elektronischem Weg erfolgen, ein persönlicher Termin im Landratsamt ist nicht
erforderlich.

Bankkonto und Krankenversicherung als Voraussetzung

Um den Antrag stellen zu können, benötigen die betroffenen Personen zwingend eine deutsche Bankverbindung. Eine gesetzliche Krankenversicherung Muss ausgewählt und im Antrag angegeben werden.


Mietverträge mit Geflüchteten: Jobcenter übernimmt angemessene Kosten

Bei Geflüchteten, die Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII beziehen, kann das Jobcenter angemessene Kosten bei der Berechnung der Sozialleistungen anerkennen, die sich im Rahmen der aktuellen Mietobergrenzen bewegen.
Voraussetzung dafür ist ein gültiger Miet- oder Untermietvertag. Informationen hierzu gibt es auf der Website des Landkreises unter www.landkreismuenchen.de/themen/arbeit-gewerbe-jobcenter/jobcenter/mietobergrenzen-fuerempfaenger-von-leistungen-nach-dem-sgb-ii-und-xii/

Wer Wohnraum kostenfrei zur Verfügung stellt, kann mit seinem Gast jedoch auch eine Beteiligung an den Wohnnebenkosten vereinbaren. Angemessene Beträge kann das Jobcenter bzw. das Sozialamt dann bei der Bemessung der Sozialleistungen anrechnen.

Informationen zum Leistungsbezug für Geflüchtete aus der Ukraine
Інформація про грошову допомогу біженцям з України


Aufgrund einer Gesetzesänderung erhalten Geflüchtete aus der Ukraine ab 1.
Juni finanzielle Leistungen auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage. Dafür
müssen sie einen neuen Antrag beim Landratsamt stellen. Der Antrag ist unter
www.landkreis-muenchen.de/kurzantrag-sgb2-online-ukraine abrufbar und kann
direkt online ausgefüllt und abgeschickt werden. Ein persönlicher Termin im
Landratsamt ist nicht notwendig.


З приводу змін у закону біженці з України будут отримувати грошову
допомогу з 01 червня з іншої правової основи. Для цього Ви повинні подати
нову заяву до Landratsamt München. Ця заява доступна за наступним
посиланнням та Ви маєте можливість заповнити та відіслати її онлайн:
www.landkreis-muenchen.de/kurzantrag-sgb2-online-ukraine. Персональна
зустріч у Landratsamt München не обов‘язкова.


Um den Antrag stellen zu können, sind folgende Voraussetzungen nötig:
Для того, щоб заповнити заяву, Вам потрібні наступні документи:


- Konto bei einer deutschen Bank
- Рахунок в одному з німецьких банках
- Gesetzliche Krankenversicherung
- Посвідка страхування в державній страховій компанії

(Pressemitteilung des Landratsamtes München, 24.05.2022)

 

Wo gibt es Online-Anträge auf Leistungen?

die Antragstellung auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz für Geflüchtete aus der Ukraine mit Wohnsitz im Landkreis München ist nun digital/online möglich. Eine persönliche Vorsprache zur Antragstellung im Landratsamt München ist nicht mehr erforderlich.

Nachfolgend finden Sie die Anträge zum Download:

Antrag auf Leistungen deutsch

Antrag auf Leistungen ukrainisch

Neu: Wie und wo kann ich einen Online-Antrag auf Asyl-Leistungen stellen?

Der Antrag auf Asylbewerber-Leistungen kann seit Montag, 28.03.2022 online abgerufen werden. Den Online-Antrag finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes, auf der ersten Seite unter der ukrainischen
Flagge > Information für ukrainische linge im Landkreis München => links unter,,Antworten
auf wichtige Fragen": Leistungen erhalten.

Der Link dazu: www.landkreis-muenchen.de/antraq-asylblq-krieqsfluechtlinqe-ukraine.

Für die Girokontoeröffnung ukrainischer Flüchtlinge teilt das Landratsamt mit, dass nur die Kreissparkasse M STA EBE eine einfache Handhabung anbietet (Vorlage Reisepass/PersonaIausweis
und eine deutsche Adresse). In vielen Fällen ist die Anmeldebescheinigung der Wohnsitzgemeinde
aber hilfreich, da die ukrainischen Ausweise in kyrillisch und teilweise handgeschrieben in den Filialen und Geschäftsstellen zu Problemen bei der richtigen Erfassung der Personalien führen kann.

Infoblätter zum Aufenthalt und Leistung

Hier wird kompakt erklärt, wohin sich die Ukrainer bzgl. der Leistungserteilung und der Erteilung eines Aufenthaltsrechts wenden können. Die PDFs zum Download gibt es HIER

Online-Formular zur Meldung von Wohnraum

Auf der Homepage des Landkreises München ist nun ein Online-Formular zur Meldung von Wohnraum veröffentlicht.

Erreichbar ist das Meldeformular entweder über www.landkreis-muenchen.de/ukraine oder über die Unterseite https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/informationen-zum-ukraine-krieg/angebot-von-wohnraum-fuer-kriegsfluechtlinge-aus-der-ukraine/.

Neue Angebote einzelner Wohnräume innerhalb einer Wohnung werden ab sofort täglich an die Caritas übergeben, die dankenswerterweise für unseren Landkreis die Vermittlung dieser Angebote übernimmt.

Wenn Sie von Bürgern gefragt werden, wohin diese sich mit Wohnangeboten wenden können, bitten wir Sie darum, künftig auf das Online-Formular zu verweisen.

Wo kann ich Wohnraum anbieten?

Bürger, die Wohnraum anbieten oder anderweitig helfen wollen, können Sie künftig auf https://www.stmi.bayern.de/mui/ukraine_hilfe/index.php verweisen. Insbesondere private Wohnangebote, aber auch andere Hilfeleistungen, werden hier zentral erfasst. Privater Wohnraum soll durch Bürger grundsätzlich nicht mehr an das LRA gemeldet werden.

Wo kann ich in Sachspenden abgeben?

Das Landratsamt sowie die Gemeindeverwaltung nehmen keine Geld- oder Sachspenden entgegen.

Unter dem Link https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/informationen-zum-ukraine-krieg/informationen-zu-sach-und-geldspenden-fuer-ukrainische-kriegsfluechtlinge/ finden Sie Organisationen die Sachspenden erbitten und annehmen. Bürgerinnen und Bürger, die nach Spendemöglichkeiten fragen, können Sie auf diese Übersicht hinweisen. Die Übersicht werden wir ggf. noch ergänzen.

Wer kommt für die Essenskosten meiner ukrainischen Gäste auf?

Wenn ein Bürger einen ukrainischen Flüchtling aufnimmt, dann ist es eine private Angelegenheit. Das heißt derzeit kommt der Gastgeber auch für die Kosten seines Gastes auf.

Meldepflicht: Geflüchtete die privat eine Unterkunft gefunden haben

Geflüchtete aus der Ukraine, die privat eine Unterkunft im Landkreis München gefunden haben, müssen sich innerhalb der ersten 90 Tage nach ihrer Ankunft bei der Regierung von Oberbayern melden, sofern sie nicht bereits im Ankunftszentrum der Regierung registriert wurden. Dazu genügt eine E-Mail an ukraine.regierung-oberbayern@reg-ob.bayern.de mit Angabe von Name, Geburtsdatum, Adresse der aktuellen Unterkunft, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Die Regierung von Oberbayern setzt sich dann zeitnah mit den gemeldeten Personen in Verbindung, um nachträglich einen Termin zur Registrierung zu vereinbaren. Alternativ können diese Personen auch direkt das Ankunftszentrum in München aufsuchen, um sich dort registrieren zu lassen. Mit längeren Wartezeiten ist dort zu rechnen.

Meldepflicht: Geflüchtete die keine Unterkunft haben

Geflüchtete aus der Ukraine, die im Landkreis München ankommen und keine Unterkunft haben, müssen sich im Ankunftszentrum der Regierung von Oberbayern in München (Maria-Probst Straße 14, 80939 München, Bushaltestelle: Margot-Kalinke-Str.; U6: U-Bahnstation Kieferngarten) melden. Die Gemeinden werden vom StMI gebeten, bei Ihnen ankommende Personen ohne private Wohnmöglichkeit möglichst zügig an die nächstgelegene ANKER-Einrichtung (für den Landkreis München: Ankunftszentrum in München, Maria-Probst-Straße 14, 80939 München; Bushaltestelle: Margot-Kalinke-Str.; U6: U-Bahnstation Kieferngarten) weiterzuschicken. Das Ankunftszentrum hat rund um die Uhr geöffnet. Diese Personen werden dann direkt von der Regierung von Oberbayern in Unterkünfte verteilt.

Meldepflicht: Russische und ukrainische Hinweiszettel

Russische bzw. ukrainische Hinweiszettel, auf dem beschrieben ist, wie sich Personen mit privater Unterkunft bei der ROB melden können, finden Sie hier:

https://www.landkreis-muenchen.de/fileadmin/files/news/Hinweis_Meldepflicht_Privatunterbringung_russisch.pdf

https://www.landkreis-muenchen.de/fileadmin/files/news/Hinweis_Meldepflicht_Privatunterbringung_ukrainisch.pdf

Drucken Nach oben