Der 1. Bürgermeister Andreas Janson

Aktion „Baumpatenschaften“ in Feldkirchen.

Liebe Feldkirchnerinnen, liebe Feldkirchner,

bereits als Gemeinderat habe ich mich für den Erhalt, ebenso wie für die Neupflanzung von Bäumen eingesetzt. Dies werde ich auch als Bürgermeister so fortführen. Bäume sind nicht nur in Zeiten des Klimawandels von besonderer Bedeutung, sondern spielen auch für unser aller Wohlbefinden eine nicht unerhebliche Rolle. Bäume prägen unser Ortsbild und werten unsere Landschaft auf.

1.Bürgermeister

Über das Pflanzen von Bäumen hat übrigens der deutsche Schriftsteller Johannes Trojan einmal dieses Gedicht verfasst:

 Einer pflanzt in seinem Garten

einen Baum mit Lust und Müh‘,

freuend sich in dem Erwarten,

dass er Schatten geb´ und blüh‘.

 

Drunter denkt er Rast zu halten,

denkt zu feiern manches Fest,

wenn die Blätter sich entfalten,

und der Vogel baut sein Nest.

 

Und ein anderer pflanzt ins Freie

einen Baum, am Wegesrand.

dass er aufwachs‘ und gedeihe,

pflegt er sein mit treuer Hand.

 

Kommt ihm selbst auch nicht zu Gute

Blüt‘ und Frucht und Vogels Lied;

Ihn erfüllt mit frohem Mute,

Was zu fremder Lust geschieht.

 

Ihm genügt es, dass ihn segnen

Wanderer, die des Weges ziehn,

wenn die Blüten niederregnen

und im Lichte glänzt das Grün.

 

Was wäre eine Straße ohne Bäume? Was wäre ein Park ohne schattenspendende Bäume? Was wäre ein Biergarten ohne mächtige Kastanien?

Damit das Grün in Feldkirchen wieder vermehrt glänzt und sich ein jeder daran erfreuen kann, werde ich Baumpatenschaften ins Leben rufen!

Eine Baumpatenschaft kann von Einzelpersonen, Familien, Vereinen, Gewerbetreibenden und Unternehmen, sowie Organisationen übernommen werden. Die Anmeldung zur Übernahme einer Baumpatenschaft erfolgt ganz einfach bei der Gemeinde (baumpatenschaft@feldkirchen.de).

Die Kosten für eine Baumpatenschaft beginnen je nach Größe des Baumes bei ca. 300,- €. Natürlich können auch Patenschaften für bereits größere Bäume nach Absprache übernommen werden. Der Baum geht in das Eigentum der Gemeinde über und der Baumpate bekommt über den gezahlten Betrag eine Spendenquittung ausgestellt, die steuerlich absetzbar ist. Die Pflanzung und Pflege wird von der Gemeinde übernommen. Zudem bekommen die Spender eine Urkunde ausgehändigt, in der genannt ist, wo der Baum fortan seine Wurzeln schlägt. Anstelle einer direkt zugeordneten Kennzeichnung des jeweiligen Baumes zum Paten soll eine Erwähnung an geeigneter Stelle erfolgen.

Ich persönlich werde in diesem Herbst mit der Pflanzung einer Rosskastanie am Maibaumplatz die Aktion „Baumpatenschaft“ beginnen. Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele mitmachen und wir im Spätherbst dieses Jahres und im Frühjahr nächsten Jahres mit größeren Pflanzaktionen weitermachen können.

Bitte unterstützen Sie die Aktion „Baumpatenschaften“ für unsere Umwelt – für unser Feldkirchen.

 

Ihr

Andreas Janson

Erster Bürgermeister